Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bundesaußenminister Maas auf Südosteuropareise

Krisenreaktionszentrum Standbild BM Maas

Das Krisenreaktionszentrum des Auswärtigen Amts, © Auswärtiges Amt/dpa

Pressemitteilung

Am Montag wird Außenminister Maas zu einer Reise nach Südosteuropa aufbrechen. Er wird zunächst in Bukarest politische Gespräche führen und am Gipfel der Drei-Meere-Initiative teilnehmen. Es ist das erste Mal, dass Deutschland bei dieser für Osteuropa wichtigen Konferenz teilnimmt.

Am Dienstag geht es weiter auf den westlichen Balkan - zunächst nach Skopje und am Mittwoch nach Tirana. Dort wird es vor allem um den Reformprozess beider Länder und den weiteren Weg Richtung EU gehen. Ganz zentral werden Gespräche über die historische Einigung im Namensstreit zwischen Skopje und Athen sein. Am 30. September steht in der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien ja das Referendum über das Abkommen mit Griechenland an, das eine wichtige Wegmarke für das Land ist.

Zum Abschluss der Reise wird Außenminister Maas dann zu seinem Antrittsbesuch nach Athen reisen, wo bilaterale Themen und die Zusammenarbeit in der EU auf dem Programm stehen werden.

nach oben