Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Hilfe für deutsche Staatsangehörige

Artikel


Allgemeine Hinweise

Die deutschen Botschaften sind nach § 1 des Konsulargesetzes berufen, Deutschen sowie inländischen juristischen Personen nach pflichtemäßem Ermessen Rat und Beistand zu gewähren. Wenn Sie also ein Problem haben, können Sie sich gern an die Botschaft wenden. Per E-Mail unter info@skop.diplo.de.

Während der Bürozeiten unter +389 (0) 2 3093 900.

Nach Büroschluss bis jeweils 24:00 Uhr, an Wochenenden von 08:00 bis 24:00 Uhr unter +389 (0) 70 220993.

Deutsche, die sich über einen längeren Zeitraum im Lande aufhalten, wird empfohlen, sich bei der Botschaft zu registrieren. Den Link finden Sie hier

Geld- oder Passverlust

Bei Geldverlust besteht im ganzen Land die Möglichkeit, sich innerhalb von Stunden per Western Union Geld aus Deutschland überweisen zu lassen. Hier erfahren Sie, wo sich die nächste Auszahlungsstelle von Western Union befindert.

Bei Passverlust wenden Sie sich bitte an die Botschaft.

Krankheit/Unfall

Die medizinische Versorgung im Lande ist mit Mitteleuropa annähernd vergleichbar, sie ist aber vielfach technisch, apparativ und/oder hygienisch nicht auf dem neuesten Stand, insbesondere außerhalb der großen Städte. Oft fehlen auch europäisch ausgebildete Deutsch/Englisch/Französisch sprechende Ärzte. In Einzelfällen kann es auch zu Lücken in der Versorgung mit Medikamenten kommen. Aus Auslandskrankenversicherungsschutz und eine zuverlässige Reiserückholversicherung sind dringend zu empfehlen. Eine individuelle Reiseapotheke sollte mitgenommen und unterwegs den Temperaturen entsprechend geschützt werden.

Bitte beachten Sie im Falle eines Verkehrsunfalls folgendes: Fahrer von Fahrzeugen mit ausländischem Kennzeichen, die in einen Verkehrsunfall verwickelt werden, sind nach mazedonischen Recht verpflichtet, den Unfall von der Polizei aufnehmen zu lassen. Der Polizeinotruf ist 192. Ohne Vorlage eines Prolizeiprotokolls können Schadensersatzansprüche nicht geltend gemacht werden. Erfahrungsgemäß dauert die Erstellung eines solchen Protokolls durch die Polizei mehrere Wochen. Es muss nach Fertigstellung persönlich abgeholt werden.

Festnahme

Im Falle einer Festnahme sind die mazedonischen Behörden verpflichtet, die deutsche Botschaft unverzüglich über die Festnahme zu unterrichten. Personen, die Kenntnis von einer Festnahme erhalten, haben gleichwohl die Möglichkeit, sich mit der Botschaft – auch am Wochenende - in Verbindung zu setzen. (Erreichbarkeit siehe oben)

nach oben