Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Pässe

Artikel

Alle Informationen rund um einen neuen Reisepass

Allgemeine Hinweise

Ihr Reisepass ist abgelaufen und Sie benötigen einen neuen? Sie haben Familiennachwuchs bekommen und wollen ins Ausland reisen?

Die Deutsche Botschaft Skopje ist für Sie die zuständige Passbehörde, wenn Sie Ihren Wohnsitz nachweislich in Nordmazedonien haben und nicht mehr in Deutschland gemeldet sind. Notfalls bzw. nach Ermächtigung durch die zuständige Passbehörde kann auch für Personen mit Wohnsitz im Inland ein Reisedokument ausgestellt werden.

Bei der Deutschen Botschaft Skopje können biometrische Reisepässe, Kinderreisepässe und vorläufige Reisepässe beantragt werden. Alle Informationen zu Antragstellung, Gebühren und nötigen Unterlagen finden Sie auf dieser Seite.

Wenn Sie sich nur vorübergehend in Nordmazedonien aufhalten und deutsche(r) Staatsangehörige(r) sind, kann durch die Botschaft ein sogenannter Reiseausweis zur Rückkehr ausgestellt werden - z. B. wenn Sie Ihren Reisepass während Ihres Aufenthaltes in Nordmazedonien verloren haben oder Ihr Ausweisdokument abgelaufen ist und Sie nun auf direktem Wege nach Deutschland zurückreisen möchten.

Terminvereinbarung

Zur Beantragung von deutschen Ausweisdokumenten (Reisepässe, Kinderreisepässe, vorläufige Reisepässe) ist eine Terminvereinbarung erforderlich. Bitte vereinbaren Sie erst einen Termin, sobald Sie die erforderlichen Unterlagen vollständig zusammengestellt haben.

Bitte beachten Sie, dass Anträge auf Ausstellung eines biometrischen Reisepasses oder Kinderreisepasses nur bei persönlicher Vorsprache des Passbewerbers in der Botschaft gestellt werden können. Minderjährige Passbewerber stellen ihren Antrag ebenfalls persönlich und in Begleitung der Sorgeberechtigten (in der Regel beide Elternteile). Eine schriftliche Beantragung auf dem Postweg ist nicht möglich.

Ein Termin kann über das Kontaktformular der Rechts- und Konsularabteilung vereinbart werden.

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland Skopje
Rechts- und Konsularreferat (Passstelle)
Lerinska 59, 1000 Skopje
Fax:  +388 2 309 899
E-Mail: info@skop.diplo.de

Vorzulegende Unterlagen

Bitte beachten Sie, dass Ihr Antrag nur bearbeitet werden kann, wenn alle Unterlagen vollständig sind und die Gebühr gezahlt wurde.

Folgende Unterlagen müssen im Original vorgelegt werden:

  • vollständig und leserlich ausgefüllter Antrag: das Antragsformular für Erwachsene finden Sie hier; das für Minderjährige hier zum Download oder Sie erhalten es bei Vorsprache.
  • zwei aktuelle biometrische Lichtbilder: Der Fotomustertafel sind alle Anforderungen zu entnehmen. Unverbindlich und ohne Gewähr werden hier einige Fotografen in Skopje aufgeführt. Die Botschaft spricht ausdrücklich keine Empfehlungen aus.
  • bisheriger deutscher Pass oder Personalausweis; bei Verlust oder Einziehung: (Verlust-)Protokoll der mazedonischen Polizeibehörden und ein sonstiger Identitätsnachweis (z.B. Kopie des verlorenen, gestohlenen oder eingezogenen Ausweisdokuments, Führerschein etc.).
  • Geburts- oder Abstammungsurkunde (falls aus Nordmazedonien: internationale Geburtsurkunde).
  • (Ab-)Meldebescheinigung Ihres (letzten) Wohnsitzes in Deutschland, falls Sie in Deutschland leben bzw. gelebt haben.
  • Nachweis über den Aufenthaltsstatus in Nordmazedonien:
    Mazedonische Aufenthaltserlaubnis - лична карта за странци (sofern Sie sich über 90 Tage in Nordmazedonien aufhalten) oder
    Mazedonischer Reisepass (sofern Sie die mazedonische Staatsangehörigkeit besitzen).

Falls Sie bei Geburt nicht die deutsche Staatsangehörigkeit hatten und/oder mehrere Staatsangehörigkeiten besitzen, zusätzlich:

  • Ggf. Einbürgerungsurkunde oder Staatsangehörigkeitsausweis,
  • Ggf. Bestätigung, dass Sie unter Hinnahme von Mehrstaatigkeit eingebürgert wurden (d.h. Ihre bisherige Staatsangehörigkeit nicht aufgeben mussten),
  • Ggf. ausländische Urkunde über den Bestand, Erwerb bzw. die Entlassung aus einer fremden Staatsangehörigkeit oder ein von einem anderen Staat ausgestelltes Reise- oder Ausweisdokument,
  • Ggf. Beibehaltungsgenehmigung der deutschen Staatsangehörigkeitsbehörde,
  • wenn Sie über 23 Jahre alt sind, Ihre Eltern bei Geburt nicht die deutsche Staatsangehörigkeit besaßen und Sie die deutsche Staatsangehörigkeit durch Geburt im Inland erworben haben:
    Ggf. Unterlagen zum Optionsverfahren bzw. Bescheid, dass die deutsche Staatsangehörigkeit fortbesteht.

Falls Sie verheiratet sind oder waren zusätzlich:

  • Deutsche Heiratsurkunde (falls aus Nordmazedonien: internationale Heiratsurkunde),
  • Ggf. Scheidungsurteil (falls kein deutscher Scheidungsbeschluss: ausländisches Scheidungsurteil mit Apostille und deutscher Übersetzung) sowie ggf. Anerkennung der ausländischen Ehescheidung.
  • Ggf. Bescheinigung über die Namensführung.

Für minderjährige Antragsteller zusätzlich:

  • Aktuelles Reise- bzw. Ausweisdokumente der Eltern
  • Ggf., falls gemeinsame Sorge für den Minderjährigen besteht und der andere Sorgeberechtigte nicht vorspricht:
    Öffentlich beglaubigte Vollmacht oder Einverständniserklärung und Kopie des gültigen Reise- oder Ausweisdokuments des nicht anwesenden Sorgeberechtigten. Die Vollmacht oder Einverständniserklärung muss in deutscher Sprache erfasst sein und die Personendaten (Name, Vorname, Geburtsdatum und -ort) der Sorgeberechtigten und des Minderjährigen enthalten und das gewünschte Reise- oder Ausweisdokument bezeichnen.
  • Sofern die Eltern zum Zeitpunkt der Geburt miteinander verheiratet waren: 
    Deutsche Heiratsurkunde der Eltern (falls aus Nordmazedonien: internationale Heiratsurkunde.
  • Sofern die Eltern zum Zeitpunkt der Geburt nicht miteinander verheiratet waren: 
    Vaterschaftsanerkennung und Zustimmung der Kindesmutter 
  • bei Vorehen der Kindesmutter: Nachweis über die Auflösung der Vorehe(n), Scheidungsurteil(e) bzw. Sterbeurkunde(n) der früheren Ehepartner, ggf. mit Apostille und deutscher Übersetzungen, sowie ggf. Anerkennung der ausländischen Ehescheidung.
  • Ggf. Nachweis über das alleinige Sorgerecht (Aufenthaltsbestimmungsrecht): z.B. durch Sorgerechtsbeschluss, Scheidungsurteil der Eltern oder Sterbeurkunde eines verstorbenen Elternteils, falls zutreffend: mit Apostille und deutscher Übersetzungen.
  • Ggf. Einbürgerungsurkunden oder Staatsangehörigkeitsausweise der Eltern.

Im Einzelfall kann die Vorlage weiterer Dokumente erforderlich werden.

Antragsformulare

Die Antragsformulare müssen vollständig ausgefüllt und vom Antragsteller bzw. den Sorgeberechtigten unterzeichnet werden. Die Antragsformulare können Sie hier vorab herunterladen und ausfüllen.

Gebühren

Die Gebühren sind bei Antragstellung entweder in bar oder per Kreditkarte zu entrichten.

biometrischer Reisepass (ab 24 Jahre), Gültigkeit: 10 Jahre, 32 Seiten

81,00 €

biometrischer Reisepass (ab 24 Jahre), Gültigkeit: 10 Jahre, 48 Seiten

103,00 €

biometrischer Reisepass (bis einschl. 23 Jahre), Gültigkeit: 6 Jahre, 32 Seiten

58,50 €

biometrischer Reisepass (bis einschl. 23 Jahre), Gültigkeit: 6 Jahre, 48 Seiten

80,50 €

Kinderreisepass (0 – einschl. 11 Jahre), Gültigkeit: 1 Jahr bzw. bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres; Hinweis: eine visumfreie Einreise in die USA ist mit einem Kinderreisepass nicht möglich.

26,00 €

Vorläufiger Reisepass, Gültigkeit: maximal 1 Jahr, 32 Seiten

39,00 €

Reiseausweis zur Rückkehr (bei Pass- oder Personalausweisverlust), Gültigkeit für die Rückreise nach Deutschland,  Gültigkeit maximal 1 Monat 

21,00 €

Falls die Passstelle der Botschaft nicht für Sie zuständig sein sollte (z. B. weil Sie in Deutschland gemeldet sind), wird zusätzlich zu den o. g. Gebühren ein Unzuständigkeitszuschlag in Höhe von 59,00 € (für einen zehn Jahre gültigen Reisepass) bzw. 37,50 € (für einen sechs Jahre gültigen Reisepass) bzw. 13,00 € (für einen Kinderreisepass) fällig. Die Bearbeitungszeit verlängert sich in der Regel um einige Tage, da die Botschaft zunächst die Ermächtigung zur Passausstellung von der für Ihren Wohnsitz zuständigen Passbehörde einholen muss.

Bearbeitungsdauer, Abholung

Die reguläre Bearbeitungsdauer für biometrische Reisepässe beträgt etwa vier bis sechs Wochen, diese werden von der Bundesdruckerei in Berlin hergestellt. Für einen Kinderreisepass ist grundsätzlich von einer Bearbeitungszeit von ca. 1 Woche ab Antragstellung auszugehen.

Bei nachgewiesener Eilbedürftigkeit können Sie auch einen bis zu einem Jahr gültigen, vorläufigen Reisepass beantragen, in der Regel ist von einer Bearbeitungszeit von ca. 1 Woche auszugehen.

Abholung von biometrischen Reisepässen: Sobald Ihr beantragtes Dokument bei der Botschaft eingegangen ist, werden Sie telefonisch oder per E-Mail informiert. Ihren Pass können Sie anschließend montags bis donnerstags von 14:00 bis 15:30 Uhr beim Rechts- und Konsularreferat abholen. Sie müssen dafür keinen Termin vereinbaren. Bitte bringen Sie hierzu unbedingt Ihren bisherigen Reisepass bzw. Personalausweis mit. Diesen erhalten Sie nach Entwertung wieder zurück.

nach oben